Logo der NaturFreunde PirmasensImmer schön füttern: Friedensvogel

Liebe NaturFreunde, liebe Mitglieder, liebe Freunde,

frei nach der bundesweiten NaturFreunde-Kampagne "NaturFreunde bewegen" haben wir uns auch für die letzten Monate des Jahres viele Gedanken gemacht und wollen auch in unserer Ortsgruppe etwas bewegen. Viele Informationen findet Ihr auf unserer Website, auf Facebook und in gedruckter Form im "Bärmesenser Vereinsblättche", das Euch bereits per Post zugegangen ist.

Auch in diesem Jar haben wir eine gemeinsame Busfahrt zu einem Weihnachtsmarkt geplant: Am 2. Dezember geht es nach Schwäbisch Hall (Fahrtkosten 25,-- Euro pro Person). Nicht lange warten mit dem Anmelden unter Mail WolfgangHerl@t-online.de - Gäste sind herzlich willkommen.

Schon gehört? Seit diesem Jahr findet (fast) jeden Freitag Abend ab 19:30 Uhr im NaturFreundeHaus HORBACH ein musikalischer Leckerbissen statt. Das Besondere an dieser "Lagerfeuerromantik"... der Eintritt ist frei und für Essen und Trinken sorgt unsere Pächterin. Jeder ist herzlich willkommen!

Mit naturfreundlichen Grüßen sowie einem herzlichem "Berg frei"

Wolfgang Herl
Heide Mannsee
ortsgruppe@naturfreunde-pirmasens.de

JETZT ANMELDEN:
Die Naturfreunde Pirmasens e.V. fahren vom 8. bis 15. Mai 2018 (Dienstag/Dienstag) für 8 Tage nach St. Georgen/Salzkammergut im Attergau (Österreich). Im Preis enthalten ist Halbpension mit großem Frühstücks- und Abendbuffet, sowie mehrere Tagesausflüge, auch 2 Schifffahrten sind dabei (einmal auf dem Inn, sogar mit Mittagessen und einmal auf dem Königssee - ohne Verpflegung auf dem Schiff) Ein Tagesausflug führt zum Großglockner. Der Bus ist fast schon ausverkauft (Stand 17.9.2017). Der Gruppenpreis wird Euch begeistern. Es sind noch einige Doppelzimmer frei, auch noch 2-3 Einzelzimmer. Übrigens auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!
Weitere Infos und Preis: Telefon 06331 - 93277 oder per Mail an WolfgangHerl@t-online.de

In Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder: Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines, ist ja keines. Doch dieses Blatt allein, war Teil von unserem Leben. Drum wird dies eine Blatt allein, uns immer wieder fehlen.